Zeitlinie

  • Die wesentlichen Ereignisse bis zur Etablierung des Mayflower-Projektes, aus Sicht der European Union

    2018

    Niedergang der USA und Aufstieg Chinas als führende Wirtschaftsmacht.

    2019

    Die koreanische Firma Hankook Mirae Technology entwickelt in Kooperation mit Merck-Schering den Prototyp eines Roboters, dessen Greifhand mit organischen in-Vitro-Hautwaben umgeben ist. Die weitere Forschung unterliegt strengster Geheimhaltung.

    2020/21

    Der Erste Pan-Asiatische Krieg beginnt mit einer Auseinandersetzung der USA und Chinas, nachdem China seinen Anspruch auf Taiwan durchsetzen sollte. Ein System aus aus Bündnissen und Schutzmächten setzt sich unaufhaltsam in Gang, während die UNO völlig machtlos den Entwicklungen zusehen muss, da die Vetomächte jede Resolution blockieren.

    2022

    An verschiedenen Stellen, insbesondere aber im Netz bei dubiosen Tech-Blogs hält sich hartnäckig das Gerücht, dass es Forschern gelungen ist, über elektrische Impulse ein in-vitro-Gehirn so zu programmieren, das bestimmte Gefühle, Eigenschaften und Gedanken verstärken kann, während andere unterdrückt werden.

    2023

    Kooperationsvertrag von Cupertino

    Da die Nationen sich nicht auf einen neutralen Vermittler einigen können, bieten die internationalen Tech-Konzerne ihre Hilfe an. Die Abschlussverträge werden schließlich in Cupertino unterzeichnet. Erstmalig in der Geschichte der Völkerverständigung ist es keine Nation oder multinationale Organisation, die als Schutzgarantie für einen Völkervertrag auftritt, sondern ein Gremium aus Vertretern der weltweit größten Konzerne.

    2024

    Nach einer Reihe von Versuchen wird der erste Replikant aktiviert. Basis ist ein vollständig in-vitro gezüchteter Körper.

    Atlas Dynamics bietet das 1.0-Modell als den “perfekten Helfer” an. Regierungen und Militär interessieren sich sofort für das Modell und versuchen, Patente zu sichern.

    2025

    Die einzelnen Staaten zerfallen aufgrund separatistischer Bewegungen der jeweiligen Provinzen zunehmend. In den folgenden Dekaden entstehen wechselnde Bündnisse, die zumeist von einem größeren Staat, wie den USA, Russland oder China dominiert werden und denen sich dann junge souveräne Staaten, wie Baskia und Schottland anschließen.

    2027

    Die Europäische Union kann sich in ihren ursprünglichen Strukturen nicht mehr halten. Sie wird als Förderation neu gegründet, ihre Mitglieder haben den Status von Bundesgenossen, die sich eine gemeinsame Regierung gegeben haben. Die EU stellt seither einen stabilisierenden Faktor in der Region dar.

    2030er

    Die Ressourcen des Planeten werden zunehmend knapper. Insbesondere der Panasiatische Krieg hatte dazu geführt, dass die fossilen Energieträger in signifikantem Maße in die konventionelle Kriegsführung flossen. Die größten Konzerne bemühen sich um alternative Siedlungsprojekte.

    2031

    Die Replikanten sickern mehr und mehr in das Alltagsleben der Menschen. Ungeliebte oder gefährliche Jobs, Soldaten an der Front? Die Firmen bewerben sie als stille, folgsame Arbeiter, die keinen Lohn brauchen, die Gefahr nicht scheuen und programmiert wurden, der Menschheit zu dienen.

    2052-57

    Der Zweite Pan-Asiatische Krieg endet mit den den Verträgen von Buenos Aires. Die Weltkarte ist danach wesentlich homogener: Aus zahlreichen abgespaltenen Staaten, Reststaaten und Organisationen, die einem Land oder seinen politischen Ideen nahe standen, entstehen Bündnissysteme, die sich in sechs große Blöcke, “The Big Six”, einteilen lassen:

    2060er

    Die Fronten zwischen den Blöcken verhärten sich zunehmend. Der afrikanische Kontinent wird zum Schlachtfeld um die wenigen Ressourcen, die der Planet noch zu bieten hat. In Stellvertreterkriegen kämpfen die Big Six um Rohstoffe, aber auch um Zugang zu Wasser und wissenschaftlichem Vorsprung.

    2063

    Gründung des European Forces Space Research Command (ESRC). Die EU investiert, wie auch die übrigen Blöcke, zunehmend in Forschung und Umsetzung von alternativen Besiedlungsprojekten.

    2071

    Das Projekt Moon-Asylum wird vom Asiatischen Staatenbündnis umgesetzt. Die Kolonie auf dem Mond ist den Mitgliedern des Bündnisses vorbehalten.

    2074 Am 11. Juni tritt die Schweiz als letztes Land der EU bei. Nach dem Zusammenbruch der Schweizer Banken durch den Börsencrash von Taipeh und dem ausgesetzten Derivatehandel mit dem Ende des Yen, bricht auch die Schweizer Wirtschaft zusammen. Mit dem Vertrag von Basel wurde die Eidgenossenschaft aufgelöst und das Bundesland Schweiz in die EU aufgenommen.

    2078

    Nach zähen Verhandlungen beschließen die RU, RSUA, EU, CW eine Kooperation, um die Marsbesiedlung zu ermöglichen. Es erfordert enorme Ressourcen und finanzielle Anstrengungen, um das notwendige Terraforming von der Theorie in ein praxisfähiges Modell umzusetzen.

    2090er

    Die beteiligten Blöcke gestehen sich ein, dass das Marsprojekt ein bodenloses Fass ist. Als viel zu aufwändig erweist sich der Versuch, den Planeten in eine Umgebung umzuwandeln, auf der Menschen ohne Habitatlösung leben könnten. Finanzielle Mittel werden eingefroren, laufende Forschungsprojekte werden nicht verlängert.

    2098

    Der Planet Proxima Centauri B. wird als “zweite Erde” ins Auge gefasst, nachdem es gelungen ist, die Reisedauer auf zwei Jahre zu reduzieren. Jeder der Big Six, der großen politischen Blöcke auf der Erde, bemüht sich darum, den anderen zuvorzukommen und eine entsprechende Mission zu starten.

    2099-2101 Die Tschad-Krise wird zu einem erbittern Krieg um Ressourcen zwischen allen Blöcken. Der Tschad war eines der letzen Länder der Erde, das über fossile Ressourcen verfügte. Jeder der Blöcke setzte große Mengen an Mensch, Replikant und Material ein, um den Sieg zu erringen. Das Ergebnis der Tschadkrise war ein Desaster: Im Zuge der Kampfhandlungen wurden die Ressourcen beinahe sämtlich vernichtet.

    2116

    Das Projekt Mayflower ist der Versuch der EU, den Wettlauf um Proxima Centauri B. zu gewinnen. Unter höchster Geheimhaltung wird ein Stab installiert, der die Crew zur Mission zusammenstellen und ausbilden soll.

    2118

    Das Projekt Mayflower startet mit sorgsam ausgewählten Rekruten, weiterhin unter höchster Geheimhaltungsstufe. Die Anwärter sollen auf den Beginn der Mission vorbereitet werden. Jeder der anderen Blöcke hat Interesse daran, die Mission entweder zu sabotieren, oder mithilfe von Spionage das jeweils eigene Projekt voranzubringen...