EBN - Hochwasser im AsiSta

Erneut hat das Hochwasser im Asiatischen Staatenbündnis zu Schäden geführt. Die Frühjahrsstürme fallen auch in diesem Jahr besonders heftig aus, das Bündnis hat deshalb mehrere Militärmanöver abbrechen müssen. In Küstennähe kam es zu schweren Überschwemmungen. Die Regierung spricht von „zahlreichen Verletzten“, ohne genaue Zahlen zu nennen. Der Sachschaden geht in Millionenhöhe. Besonders betroffen ist der Fischfang: die Flotten konnten aufgrund des Seegangs nicht mehr zu den Fischgründen vordringen. der Ernährungsminister des AsiSta spricht von einer „humanitären Katastrophe“, die sich anbahne, wenn Flotte nicht bald wieder in See stechen könne.

Kommentare 2