Beiträge von phil

    Ich weiß bis heute weder IT noch OT was genau vorgefallen ist, wer da was wie wo gemacht hat. Und genau so bespiele ich das auch - selbst wenn ich mir jetzt OT meinen Teil zusammenreimen könnte.

    Ich hätte überhaupt kein Problem mit einem ausgespielten Gerichtsverfahren.

    Ich schon. Ich habe noch nie eine glaubwürdige Darstellung eines LARP Gerichtsverfahrens erlebt, lasse mich aber gern eines besseren belehren.

    Bisher waren die alle immer nur langweilig für alle Anwesenden und in der Konsquenz überflüssig... Gerne im Off "bespielen" und das Ergebnis mitteilen, aber so komplett ausspielen. Mh. Naja.

    Ich glaube, dass es Cait gar nicht um spezielle Szenen und Dinge ging, sondern generell um den Wunsch, bestimmte "Tatsachen" innerhalb der Weltlogik einfach zu akzeptieren. Natürlich ist es für ein Scharfschützenteam sowohl IT als auch OT frustrierend, wenn ihre Aktionen nicht die gewünschte Wirkung entfalten.

    Hier tritt dann aber genau das in Kraft, was schon woanders geschrieben wurde: Wir machen LARP und keine Simulation. Bei LARP passt sich die "Realität" den Notwendigkeiten an. Wenn NSCs Plot-Armor haben, dann ist das so. Als Charakter akzeptiere ich das. Mein Stand war: Die haben ne krasse neue Rüstung oder sowas - Thema erledigt. Ich finde das super, dass ihr das IT weiterverarbeitet habt, und ggf. IT eure Konsquenzen daraus zieht. Letztendlich ist für euch daraus ja dann Spiel entstanden, somit war dies doch ein Spielangebot, welches ihr aufgenommen habt.

    Für alles, was im Spiel geschieht bedarf es doch immer ein gewisses Maß an Fantasie und Akzeptanz, das bestimmte Dinge halt so sind wie sie sind. Das Quarantänebehälter war ein Mülleimer. Ich weiß das. Für Maliki ist das ein Quarantänebehälter. Wie gesagt: Keine Simulation, sondern LARP.


    Das OT Notwendigkeiten wie das Durchschleusen von NSCs nicht einfach ignoriert werden finde ich doof. Da gibt's keine hübsche Formulierung, das ist einfach unnötig und doof. Letztendlich stört man doch nicht nur sein eigenes Spiel, sondern auch das von Umstehenden. Ich persönlich spiele da nach der SKA Regel. Sei kein Arsch. Wenn ich NSCs OT durchs Gelände wanders sehe, dann schau ich halt weg. Thema erledigt. Das war schon vor 20 Jahren im LARP so, das sollte heute nicht anders sein.

    Es galt bereits vor der DSGVO das Recht am eigenen Bild (§22 KUG). Bedeutet im Kern, das Bilder von einzelnen nur mit deren Einwilligung verbreitet werden dürfen (wichtig: verbreitet, nicht erstellt). Wenn jemand nicht auf einem Foto sein möchte, so kann er einen evtl. Fotographen darauf hinweisen und Löschung erbitten.

    Bei LARP stellt es sich (nach meinem letzen Kenntnissstand) so dar, das ein von der Orga beauftragter Fotograph, oder einer, der eine Freigabe der Orga bekommen hat, in deren Auftrag handelt und die Bild zunächst nur dieser zukommen lassen darf (vrgl. Hochzeitsfotograph). Die Orga kann dann entscheiden, ob und was veröffentlicht werden soll.

    Ich hatte kurz überlegt, mein Equipment mitzunehmen, mich dann aber aufgrund der Art der Veranstaltung dagegen entschieden - zumal es nicht wirklich zum Charakter gepasst hätte, mit einer Kamera rumzulaufen.


    Kurz: Es ist kompliziert, aber eigentlich doch nicht, da das Recht am eigenen Bild immer gilt, auch auf Privatveranstaltungen.

    Ich bewege mich da mit meiner Seite (shameless advertising: http://www.philippresch.de) ebenfalls in einer Grauzone.

    Für "einfache" Dinge, und zum Reinkommen ins Hobby kannst du mit einem sehr einfach Drucker, z.B. dem Wanhao i3 Mini starten.

    Wenn du etwas mehr Geduld und Frustresistenz hast kannst du dir auch einen Bausatz besorgen, die liegen alle so um die 150€. Dort dann aber auf jeden Fall sehr genau einlesen. Die Bauteile sind alle sehr günstig produziert, und streckenweise grenzwertig gefährlich. Ich habe mit einem Anet A8 gestartet, bei dem dann aber einige Upgrades nötig sind (z.B. besseres Netzteil, MOSFET für Heatbed, etc.).

    Aktuell drucke ich auf einem Craftbot+, kostet um die 1000€, dafür ist das ein "Auspacken, anschließen, losdrucken" Gerät. Quasi ein Arbeitstier.


    Wenn du nur ein paar Dinge mal drucken möchtest, kannst du auch überlegen, diese nur zu designen (Tinkercad ist zum reinkommen wirklich gut, ich arbeite jetzt mit Fusion 360), und entweder Drucke zu bestellen (da gibt diverse Anbieter zu OKigen Preisen), oder einfach hier nett zu fragen :) Wenn es nur ein paar Teile sind, drucke ich die gerne zum Selbstkostenpreis und schick die dann zu.

    Hallo, guten Tag!

    Mein Name ist Philipp, ich bin 36 Jahre und larpe seit ... pffff.... lange. Anno '98 oder so.

    Allerdings bin ich relativ schnell hinter die Kulissen gewechselt und habe lange Zeit Cons veranstaltet, bis ich ein paar Jahre Pause gemacht habe.

    Viele von euch könnten mich vom Twelve Colonies kennen, ich habe da Käptn Franklin Perry und eine Deckhand verkörpert.

    Auf dem 2nd Coming spiele ich Prof. Dr. Tareq Maliki.

    Bis bald!