Allgemeine Frage: Anredeform des Militärischen Personals durch Zivilisten

  • Hallo Katja,

    ich komme auch nicht aus diesem Bereich, das soll uns im Spiel aber nicht hindern, es geht uns nur um die Darstellung :)


    Die Anreden können wie folgt sein:


    Ma'am, Sir

    wird als Anrede verwendet, wenn man den Namen nicht kennt, oder wenn man auf die Schnelle jemanden ansprechen möchte. Das kann auch bei zivilen Personen angewandt werden. Für Frauen nimmt man Ma'am für Männer Sir. Der Einfachheit halber werden alle anderen Identifikationen einer dieser Anreden zugeordnet. Wir folgen dem Prinzips des anglikanischen Sprachraums, wo diese Anreden üblicherweise verwendet werden, wenn man eine Person direkt ansprechen möchte, ohne ihren Nahmen zu kennen. Das ist also nicht vom Rang oder dergleichen abhängig.


    Rang, Rang+Name

    Das geht auch, wenn man den Namen nicht parat hat, aber das Rangabzeichen erkennt. Praktischerweise haben die Militärs alle Namensschilder, die Rang und Namen ausweisen. :)


    Name

    Nur der Name, bsp. "Mrs. Soames" dürfte eher weniger verwendet werden, zumindest, wenn der betreffende Soldat in Uniform unterwegs ist. Im Freizeitbereich mag das anders aussehen, insbesondere wenn man sich länger kennt, oder ganz offenkundig Themen privater Natur besprochen werden.

  • Anders herum: wie spricht das Militär die Zivilisten an?


    Ein Frau Doktor, oder Frau Doktor X, oder ein Ma'am. Ich finde man kann hier schön differenzieren wenn es um Respekt und Vertrautheit geht. Titel, Würden und Dienstgrade sind immer gut.


    Mir IT ein "Staffsergeant" hinterherrufen um Aufmerksamkeit zu erlangen - passt.

    Ich weiß aber nicht ob Colonel Soames nicht der oberste Knopf platzt wenn jemand einfach "Colonel" oder "Miss/es Soames" durch den Raum ruft.

    Unterschiede zwischen Rängen.


    Ein "Professor/Doktor/Hey Typ" kann schnell falsch klingen.




    Aber für alle Parteien interessantes Sozialspiel und ein klein wenig Glatteis :-) Vor Allem in einer Gesellschaft wie "unserer" EU - das Dissidenten, ähm, geehrte Besucher aus der RU oder dem Asiatischen Staatenbündnis das noch mal anders handhaben kann sehr interessant sein (wenn die Russin vor lauter Eklat und Eskalation überhaupt an der Torwache vorbeikommt :D )



    -- nur meine 2 cent, darf gerne korrigiert werden --

    "Agime Consectamur" ("We hunt in packs")

    ..."Gjør Ræt, Frykt Ingen" ("Do right, Fear No one")

    ......"Onward we stagger, and if the tanks come, may gold help the tanks"


  • Das stimmt, Mike , ich freue mich schon sehr auf die entsprechenden Dialoge.


    Eines ist mir noch eingefallen: die Anrede von Replikanten ist üblicherweise die Nummer (steht immer auf dem Namensschild) oder eine verkürzte Form davon, etwa die letzten drei Ziffern. Es geht auch ein einfaches „Du“, zumal Replikanten stets geduzt werden. Alternativ kann man auch die Funktion nutzen, bsp. „Pfleger“.


    Zuweilen werden auch Namen verwendet, die sind aber nicht individualisiert. Das Modell „Emily“ von Filofax-Royce würde man vielleicht mit diesem Namen rufen, jedes andere Modell der Reihe aber ebenso. Das ist in etwa mit dem heutigen Benennen der Amazon-Geräte als „Alexa“ zu vergleichen.